top of page
  • AutorenbildCarina Huber

Carinas Tanzgeschichte

Aktualisiert: vor 10 Stunden


Mit 6 Jahren spazierte ich fröhlich in die Ballettschule Monika in Bregenz.....

Wie fast jedes kleine Mädchen ging ich einmal in der Woche ins Kinder Ballett und später ins klassische Ballett. Ich war da immer mit meiner besten Freundin aus dem Kindergarten, wir hatten eine Fahrgemeinschaft mit ihrer Mutter. Natürlich haben wir geschnattert auf der Autofahrt hin und her und es kam wie es kam wir verstanden uns nicht mehr so gut, sie hörte auf mit dem Tanzen, also hörte ich auch auf.


Der Unterschied ich fing ein halbes Jahr später alleine wieder an und von da an wars um mich geschehen. Ich hatte einen Ehrgeiz entwickelt , hab die großen Tänzerinnen der Schule gesehen. Wollte so sein wie sie.


Hab dann meine Mama angebettelt ins Showteam zu dürfen (damals zur Garde, das war nicht ganz einfach da, Mama einige Vorurteile hatte was Gardemädels betrifft) - Und ja ich bin auch auf dem Faschingsumzug als Gardemädchen gelaufen.


Aber ich wollte einfach mehr Tanzen. So viel wie möglich und alles was es in der Tanzschule gab. Somit war das Showteam "the way to go" um Auftritte zu haben.


Dort mussten wir mind 3 mal die Woche ins Ballett und 2 mal ins Jazzdancetraining plus 1 mal Show/Gardetraining.


Das Balletttraining hatte einen großen Stellenwert, bei meiner Trainerin die Diplom Ballettpädagogin war und ist. (die Liebe Monika Mayer-Pavlidis)


Dann war da ganz natürlich und ziemlich schnell der Wunsch da :

ICH MÖCHTE BALLETT TÄNZERIN WERDEN!


Monika bot in der Ballettschule eine Ausbildungsgruppe an, in der wir alle 2 Jahre nach Wien zu Prüfungen gefahren sind - Das wollte ich auch machen.


Es bedurfte einige Kämpfe meine Mama davon zu überzeugen, aber auch meine Tanzlehrerin: Sie sah natürlich meine "körperlichen Limits" im klassischen Tanz - Ich hatte nur meine Leidenschaft und Ehrgeiz.


Trotzdem ging's los mit 4 -5 mal die Woche training und Wettbewerbe an den Wochenenden.


Ich hab es gliebt - Ich lebte in meiner Traumwelt - Es gab nur BALLETT und ich hab mir große Ziele gesetzt. Bücher gekauft und alles was ich selbständig finden konnte, (damals ohne internet) - in mich aufgesogen)


Und dann kam die große Enttäuschung ....


....to be continued

32 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page